Es war schön – trotz allem

Das Jahr 2020 geht wortwörtlich sang und klanglos unter. Auf sportlicher Ebene ist der erste Halb-Profi Kampf von Marian hervorzuheben. Ansonsten ereignete sich leider nicht viel Erwähnenswertes. Trotzdem war es kein schlechtes Jahr. Uns als Verein wurden viele Steine in den Weg gelegt. Wir haben aber etwas daraus gemacht und viel Schönes und Gutes erlebt.

2020 – Innovation und Flexibilität

Das Krisenmanagement in unserem Verein hat uns zusammengeschweisst. Unzählige Stunden haben wir aufgewendet, um innovative Ideen zu entwicklen und flexibel auf die jeweilige Situation reagieren zu können. Dies können wir nur dank unseren Mitgliedern: Wir erhalten durchwegs positives Feedback. Dies gibt uns die Kraft dazu, weiterzumachen.
Trotz massiver Einschränkungen konnten wir dieses Jahr zwei Events durchführen: Anfang Jahr nahmen wir an einem Feuerlauf teil oder das Selbstverteidigungs Seminar für Frauen im September. Ein voller Erfolg war auch der mit Schutzmassnahmen durchgeführte Raion Event.r

Weiterbildung der Coaches

Ein weiteres Highlight des 2020 waren die Aus- und Weiterbildungen unserer Coaches:

  • Valon hat neben seinem Studium die Ausbildung zum lizenzierten Boxtrainer mit Erfolg absolviert. Er verfolgt das Ziel, sich zum Olympischen Boxtrainer ausbilden zu lassen. So könnte das Raion Dojo offizielle Boxer an Wettkämpfen teilnehmen lassen.
  • Levent hat in Stuttgart die B-Lizenz zum Personal Trainer erfolgreich absolviert. In den letzten Jahren hat er sich neben seinem eigenen Training individuellen Krafttraining auseinandergesetzt. Dazu hat er bereits diverse Module und Seminare im „Continuum Strenght and Health“ Gym von Marius Nydegger absolviert – ein Partnergym des Raion Dojo. In Stuttgart hat Levent nun bei Wolfgang Unsöld die B-Lizenz absolviert. Wolfgang Unsöld ist einer der erfolgreichsten Personal Trainer in Europa und hat bereits vor über 10 Jahren neue Denkweisen in die Trainingslehre mit einbezogen.

Der Verein fördert Aus- und Weiterbildungen und beteiligt sich an deren Finanzierung. Denn davon profitieren unsere Mitglieder – durch qualitativ hochwertige Trainings.

Gegen Ende dieses Jahres - vor den aktuellen Covid-19 Massnahmen - haben wir neue Rekorde verzeichnet. Im September und Oktober gab es so viele Anmeldungen für eine Probewoche wie noch nie. Dies ist zu einem grossen Teil unseren Mitgliedern zu verdanken, die in ihrem Freundeskreis über den Verein sprechen.

Darum möchten wir all unseren Mitglieder einmal mehr ein unglaublich GROSSES und enorm HERZLICHES DANKESCHÖN aussprechen. Es war und bleibt ein merkwürdiges und gleichzeitig tolles 2020...

 

Wir wünschen euch gute Gesundheit und entspannende Festtage. Rocken wir das `21!

 

OSU

Zurück